Aktuelle News im Netzwerk
Termine im Netzwerk
Rezepte im Netzwerk

Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden.

Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

MPU oder Test für Idioten?

facebook LinkedIn Google+ Twitter

Newsbild_1

Das Schreckgespenst MPU!

Vor - und Nachteile unserer Straßenverkehrsverordnung!

Viele Menschen in Deutschland fragen sich, warum wir das Punktesystem haben und wozu eine MPU eigentlich notwendig ist?

In meinen MPU-Beratungen werde ich immer wieder mit den Vorurteilen und Vorwürfen der Teilnehmer an den deutschen Staat konfrontiert. Von wüsten Beschimpfungen, wieso es überhaupt nötig sei eine MPU zu absolvieren, bis hin zu dem Vorwurf, dass der Staat sich nur an den Kosten bereichern möchte. Hier ist wirklich alles dabei. Auch das es die meisten absichtlich nicht durch die MPU schaffen, ist ein häufiges Vorurteil.

Hierzu möchte ich gerne aufklären und freue mich auch über eure Meinungen und Kommentare!

Wir in Deutschland sind eigentlich noch zahm wie die Schafe mit unserem Bußgeldkatalog, denn unsere europäischen Nachbarn haben westlich härtere Sanktionen. Ob Frankreich, Italien, Tschechoslowakei, Polen, England oder Island, alle haben empfindlich höhere Strafen! Hier wird fahren unter Alkohol- oder Drogenkonsum mit mehreren Tausend Euro Strafe geahndet, mehreren Jahren Führerscheinentzug und sogar Gefängnisstrafen!

Die MPU schützt Deutsche vor zu harten Strafen

Natürlich ist die MPU kein Zuckerschlecken! Weder für den Staat, noch für die Fahrer. Doch wir sollten bedenken, dass sie die Verkehrssünder in Deutschland davor schützt, sehr teuren und harten Sanktionen vorzunehmen. Sollte die MPU jemals abgeschafft werden, würde auch hierzulande der Bußgeldkatalog aufwendig überarbeitet werden müssen und härtere Strafen eingeführt werden.
Das wäre das Resultat und wäre noch viel unangenehmer als die jetzige MPU!

Auch möchte ich mit den Ängsten und Vorurteilen aufräumen.

Wie schon erwähnt, ist eine MPU keine angenehme Angelegenheit! Es heißt nicht umsonst, medizinisch-psychologisches Gutachten. Ein Arzt nimmt die physische Untersuchung vor und ein Psychologe die psychische Analyse und Diagnose. Hier kommt es natürlich darauf an, welche Vergehen beim Einzelnen vorliegen. Es ist immer eine andere Fragestellung, da natürlich auch die Vergehen unterschiedlich sind. Ob Punkte, Straftaten, Alkohol oder BTM, wird individuell befragt und deswegen halte ich persönlich es auch für sinnvoller, sich persönlich und individuell beraten zu lassen. Da ein Buch zu verallgemeinernd ist und auch in Gruppensitzungen nicht auf die individuelle Person mit ihren Problematiken eingegangenen werden kann. Es ist wichtig, dass nicht nur das Gesprochene im Einklang ist mit der Körpersprache, sondern dass auch Einsicht vorhanden ist über das eigene Verhalten und die Erkenntnis über die Ursachen seiner persönlichen Problematik!

Hierbei ist es wirklich sehr zu empfehlen, eine kompetente Vorbereitung in Anspruch zu nehmen, die maßgeschneidert zur Persönlichkeit eine Strategie entwickeln kann. Da hier Schwächen, Stärken und eine ausführliche Analyse auch das nächste Vergehen verhindern können. Den Einsicht ist der erste Weg zur Verbesserung!

Aber anschließend ist der Schrecken vor der MPU auch meistens schon genommen. Denn auch bei den MPU-STELLEN sitzen empathische Psychologen, die keinesfalls das Interesse haben, jemanden absichtlich durchfallen zu lassen oder ärgern zu wollen.
Das System möchte hiermit einfach nur schlimmere Unfälle vermeiden und Unschuldige im Straßenverkehr schützen!
Ich kann aus meinen Erfahrungen mit meinen Kunden sagen, dass die Angst davor immer größer ist und im Nachhinein mir immer bestätigt wird, dass es gar nicht so schlimm war, wie angenommen!

Die meisten meiner Kunden haben sogar einen Mehrzweck durch die MPU in ihrem Leben erkannt! Denn durch eine Umstellung der Lebensweise und die Beratung, haben sie meisten anschließend ein besseres Zeitmanagement, sind entspannter und gelassener und haben ihre Suchte unter Kontrolle. Was eindeutig eine Bereicherung des eigenen Lebens ist!

Hier noch ein spannender Bericht der Welt zum Thema MPU:
https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de/amp/motor/article156006970/Warum-man-sich-beim-Idiotentest-nicht-wehren-kann.html

 


mehr zur Kategorie: Bildung

mehr zur Thematik: MPU Prüfungen Seminare